FAQs

F: Warum steht auf den Tafeln nicht groß „Vegan“ drauf?

A: Bei uns steht die Qualität und der Geschmack unserer Kreationen im Vordergrund. Wir möchten daher nicht nur als veganes Unternehmen wahrgenommen werden, sondern auch als Genuss-Manufaktur mit besonderen Kreationen für Jedermann. Für viele Menschen ist der Begriff „Vegan“ noch immer mit geschmacklichen Einbußen verbunden. Hier wollen wir erreichen, dass jeder vorurteilslos unsere Tafeln und unser Konfekt genießen und dann feststellen kann, dass vegan eine Bereicherung und keineswegs Verzicht bedeutet.

F: Warum sind eure Sachen so teuer?

A: Wir legen bei unseren süßen Verführungen Wert auf Qualität. Biologischer Anbau ist für uns dabei genauso wichtig wie fairer Handel. Daher suchen wir auch jede einzelne unserer Zutaten ganz bewusst aus und verarbeiten alles noch Hand. Wer kennt nicht den Spruch: Qualität hat seinen Preis?

F: Warum steht bei euren Sachen drauf, dass es Spuren von Laktose enthalten kann?

A: Wir selber arbeiten zwar mit rein pflanzlichen Zutaten, aber das tun nicht all unsere Lieferanten. Deswegen müssen und werden wir das auch weiterhin angeben. Wir sind zwar nicht in Amerika, wo man wegen jedem Pieps verklagt werden kann, aber ich möchte nicht, dass jemand mit einer Laktose-Allergie und einer theoretisch möglichen Reaktion auf eines unserer Produkte im Krankenhaus landet oder gar schlimmeres passiert.

F: Kann man die Pralinen auch einzeln bei euch kaufen?

A: Ja, bald wird das der Fall sein. Da wir jedoch ein sehr kleines Team sind, brauchen einige Sachen in der Entwicklung etwas länger (Wobei wir mittlerweile eine unglaublich tollen und begabten Progammierer gefunden haben, der uns hilft, unsere Ideen auch digital schnell zu verwirklichen.) Außerdem ist es unser Ziel, dass unser Standard-Sortiment dauerhaft verfügbar ist. Auch für die Händler. Challenge accepted 😉

F: Warum sind einige Sachen bei euch ab und an ausverkauft?

A: Weil wir wirklich alles von Hand selber machen. Wir haben zwar drei wunderschöne Schokoladen-Schmelzbecken, die Temperierung erfolgt jedoch von Hand. Jede Praline wird einzeln von uns händisch überzogen und verziert. Das Blätterkrokant stellen wir als eines der wenigen Unternehmen in Deutschland noch komplett handwerklich her. Ohne Maschinen, welche die Nougat-Karamell-Masse kneten. Neee, das gehört gefaltet, so ähnliche wie Blätterteig, nur mit 180°C heißem Zucker. Das dauert natürlich auch immer alles etwas. Wir arbeiten in der Hochsaison bis spät in die Nacht, aber auch wir müssen mal schlafen, damit wir gesund bleiben 😉 Darum bitten wir um Geduld, wenn ein Artikel gerade mal nicht verfügbar ist, vermutlich wird er genau in diesem Moment schon wieder neu gemacht.

F: Warum steht bei euren Produkten hinten drauf nirgendwo „Schokolade“ oder „Praline“?

A: Es gibt in Deutschland die KVO, die Kakaoverordnung. In dieser (recht alten) Schrift ist genau fest gelegt, welche Rohstoffe in Schokolade vorkommen dürfen und welche nicht. Vor 50 Jahren war das Wort „vegan“ noch nicht so populär und die entsprechenden Zutaten nach dem zweiten Weltkrieg schon mal überhaupt nicht. Da waren die tierischen Produkte wie Milch und Butter etwas Besonderes und ein Qualitätsmerkmal. Ja ja, damals… Das hat sich für uns natürlich geändert, deswegen hat sich aber die KVO noch lange nicht grundlegend verändert. Und bevor ich mich strafbar mache, indem ich etwas „Schokolade“ oder „Praline“ nenne, was laut der KVO wegen fehlenden Milch/Butter-Bestandteilen und der Alternativen auf Reis-Basis nicht so genannt werden darf, nenne ich unsere Nicht-Schokolade einfach „Kakaoprodukt-Tafel“, die kleinen Köstlichkeiten „Konfekt“ oder „Praliné“ und unsere Alternative zur Milch-Schokolade „Creme“. Damit verletzte ich die KVO nicht und alle sind zufrieden. Sogar die Kühe!

F: Woher bezieht ihr eure Rohstoffe?

A: Viele Unternehmen machen genau daraus ein Geheimnis, da sie Angst haben, dass Ihnen die Rezepturen geklaut werden oder sie durch die doch nicht so tollen Lieferanten/deren Produkte ein schlechtes Image bekommen. Wer es schafft, meine Rezepturen nach zu basteln, den werde ich mit allen möglichen Respekt behandeln, wirklich! 😉 Aber damit ist die Frage nicht beantwortet: Wir beziehen unsere „Schokolade“ von der EcoFinia GmbH, welche auch für Gepa, Vivani, iChoc, Alnatura usw. produziert. Außerdem beziehen wir Kuvertüre von Zotter aus Österreich, welcher als einer der besten Chocolatiers weltweit gilt und den Maßstab für fairen Handel auf ein neues Niveau gehoben hat. Den Rohrohrzucker und den Edel-Kakao bekommen wir von Naturata/Rapunzel und die natürlichen Frucht-Öle von Leckers. Viele der Gewürze nutzen wir von Sonnentor, die getrockneten Früchte und Nüsse großteils von Schmütz Naturkost oder Rapunzel. Um euch mal einige zu nennen.

F: Warum verschickt ihr die Pakete nur von Montag bis Donnerstag?

A: Weil wir die Erfahrung gemacht haben, dass nicht in allen DHL-Lagern die gleichen Lagerbedingungen herrschen. Und wir wollen vermeiden, dass die Qualität eurer Bestellung negativ beeinflusst wird, indem das Paket über das Wochenende oder Feiertage in einer Packstation liegen bleibt. Deswegen werden Bestellungen, die am Mittwoch nach 18 Uhr eingehen erst am folgenden Montag verschickt. Solltet ihr es ganz besonders eilig haben, bieten wir euch den Express-Versand an!

So, falls auf eurer Seite einige Fragen noch nicht beantwortet sein sollten, scheut euch nicht, sie mir/uns zu stellen! Ob auf Facebook, per Mail oder ihr ruft uns tatsächlich an.

Eure Solvejg